Wie Du mit

Deiner Webseite

das Interesse weckst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 5 wichtigsten Elemente auf Deiner Webseite – Auszug aus meiner E-Mail-Serie 1/5

Heute: Deine Homepage – Interesse wecken

Deine Homepage ist die Startseite Deiner Webseite und entscheidet darüber, ob Dein Interessent auf Deiner Webseite bleibt – oder nicht. Es heißt, dafür hast Du ca. 3 Sekunden zeigt. Deshalb sollten alle wichtigen Informationen direkt nach dem Aufruf der Seite im sichtbaren Bereich angezeigt werden – im Fachjargon heißt das „above the fold“ (über der Falz). Was bedeutet das:

1. Der EINE Satz – warum der Startbereich der wichtigste Part auf Deiner Webseite ist

Der Interessent hat etwas – meistens über Google – gesucht. Sorge dafür, dass Du ihm in Deinem Startbereich in einem Satz kurz und knackig aufzeigst, dass Du eine Lösung für sein Problem hast; im besten Fall entlockst Du Deinem Interessenten ein inneres Seufzen „ja, genau“….  😉 . Wenn Du Deinen Interessenten damit abholen kannst, wird er weiterscrollen und Du kannst näher beschreiben, was Du für ihn/sie tun kannst.

2. Foto/Video – der Besucher will wissen, mit wem er es zu tun hat

Ebenfalls in diesem Bereich sollte Dein Foto sein. Du bist schließlich kein anonymes Großunternehmen, sondern arbeitest meist sehr intensiv mit Deinen Kunden zusammen. Vertrauen lautet hier das Stichwort.

Ein Video dort zu platzieren ist natürlich noch besser; in unserer digitalen Welt ist dies ein wunderbares Medium, Deinem Gegenüber die Chance zu geben, Dich etwas besser kennenzulernen.

3. Call2Act – was sollen die Interessenten auf Deiner Webseite tun?

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Call2Act (Handlungsaufforderung) direkt im sichtbaren Bereich. Eine Möglichkeit ist es, den Interessenten ein kostenloses Kennenlerngespräch anzubieten. Eine Alternative ist die Eintragemöglichkeit in Deinen Newsletter. Entscheide, was das Ziel Deiner Webseite ist. Ein Kennenlerngespräch konvertiert bei mir in der Regel sehr gut, während ein Eintrag in den Newsletter Bindung aufbaut.