Natürlich ist es als Medium auch mein Job, die Verbindung zwischen Mensch und Geistiger Welt aufzubauen, viel wichtiger erscheint mir jedoch, Menschen in die Entdeckung der eigenen Medialität zu begleiten. Mein Wunsch ist, dass so viele Menschen, wie nur möglich, ihren Kontakt zur Geistigen Welt bewusst wahrnehmen und diesen zu ihrem eigenen Wohle und zum Wohle aller Lebe- und Geistigen Wesen einsetzen können. In meiner Wahrnehmung unserer Zeit, die von Transformation und energetischen Veränderungen stark begleitet wird, spüre ich, dass es nun vor allem darum geht, Menschen selbst-ermächtigend zu unterstützen, so dass jede einzelne Person ihren ganz persönlichen Kontakt zur Geistigen Welt findet und nutzt.

 

Was ist ein Medium?

Ein Medium, ist eine Person, die aufgrund ihrer aktivierten medialen und spirituellen Kräfte, die Geistige Welt wahrnehmen kann. Die Wahrnehmung kann aus verschiedenen Hell-Sinnen heraus geschehen: Hellsehen, Hellfühlen, Hellwissen und Hellhören. Die Hellsinne sind bei jeder Person unterschiedlich aktiv und werden von der Geistigen Welt genutzt, um Botschaften und Energien in unsere Welt hinein zu übermitteln. Somit ist das Medium die Brücke zwischen Diesseits und Jenseits. Es ist auch in der Lage mit Geistigen Wesen, wie Engeln, Lichtwesen, Geistführer, verstorbenen Menschen und anderen feinstofflichen Wesen zu kommunizieren.

Kann jeder ein Medium sein?

Ich werde häufig mit der Frage konfrontiert, ob denn jeder Mensch in sich mediale Fähigkeiten trägt. In meiner Wahrnehmung und meiner Welt ist die Antwort auf diese Frage ein defintives JA. Jeder, der das Gegenteil behauptet, lebt in einer anderen Welt, in der es Konzepte und Rangfolgen gibt, die vom Ego gesteuert werden. Wir werden ALLE als spirituelle Wesen geboren, die zu 100% verbunden sind mit der Geistigen Welt und der spirituellen Dimension. Wir sind somit alle von Geburt aus, medial veranlagt. Ich kann beobachten, wie JEDES Baby und Kind (meist bis zum Alter von sechs Jahren) mit Geistwesen kommuniziert. Aber was geschieht nach den ersten sechs Lebensjahren?

Die künstlich geschaffene Matrix aus Konzepten und Überzeugungen unserer Welt gewinnt Überhand und beginnt das Denken und Fühlen der Kinder zu kontrollieren und zu manipulieren. Allmählich wird immer mehr und mehr der Kontakt zur Geistigen Welt und der spirituellen Urnatur der Liebe benebelt und unterdrückt. Verschwindet all das daurch gänzlich? Nein, keineswegs. Es rückt nur in den Hintergrund und wartet nur darauf, wieder von Dir erweckt zu werden.